Im Unterschied zum Piercing mit einem Stichkanal und 2 Öffnungen tritt beim Dermal das Schmuckstück an nur einer Stelle aus der Haut. Es wird von einer unter die Haut eingesetzten und dort verwachsenen "Anker"-Platte gehalten. Auf dieses Gewinde wird dann der Aufsatz aufgeschraubt, wobei zu frühes oder häufiges Wechseln der Aufsätze zum "Losreißen" des Ankers führen kann. Die größte Gefahr besteht allerdings im "Hängenbleiben" insbesondere an frisch gesetzten Dermals, weshalb sie anfangs abgeklebt werden sollten.

dermal 01dermal 02dermal 03